Zinnpreise tagesaktuell

Draht aus AluminiumAluminiumpreis
Aktuelle Zinnpreise – Jeden Tag neu

Der hier gelistete Preis wird von uns täglich automatisch aktualisiert und wird pro Tonne angegeben. Alles Wissenswerte über Zinn und dessen Preisentwicklung, sowie Verkauf, Nachfrage und Gewinnung haben wir im folgenden Text für Sie zusammengefasst.


Zinnpreise vom 18.11.2018

MetallDollarEuro
Zinn19.450,00 USD 17.142,61 EUR

Preis pro Tonne. Alle Angaben ohne Gewähr.

Informationen zum Zinnpreis

Zinn ist neben den anderen bekannten Metallen ein absolut einzigartiger Werkstoff, der in einer Fülle an Produkten auf den Markt kommt. Das Metall wird seit tausenden von Jahren genutzt und spielte lange Zeit vor allem in der Produktion von Metallgefäßen und später vor allem bei der Herstellung von Waffen eine historisch entscheidende Rolle, vor allem in der Bronzezeit. Das klingt dabei so, als seien aktuelle Zinnpreise abhängig von historischen Momenten. Dem ist natürlich nicht ganz so und das Metall ist weder rar noch edel. Nichts desto trotz ist es eine Menge Geld Wert und selbstverständlich abhängig von entsprechenden Entwicklungen. So unterliegen die Tagespreise regelmäßigen Schwankungen, die abhängig vom Weltmarkt sind und mal mehr und mal weniger stark ausfallen. Aber auch tagesaktuelle Ereignisse spielen eine Rolle.

Die aktuelle Jahresproduktion des Metalls im Hinblick auf die ganze Welt liegt bei ungefähr 250.000 Tonnen. Seit der modernen Neuzeit wird Zinn vor allem zur Herstellung von Haushaltsgeräten und Alltagsgegenständen genutzt, wie beispielsweise Konservendosen. Aber auch im Bereich der Spielzeugproduktion spielt der Werkstoff eine nicht geringe Rolle und jeder kennt wohl die klassischen Zinnfiguren, die nicht nur zur Weihnachtszeit Kinderaugen strahlen lassen. So gibt es in vielen Haushalten auch heute noch Lötzinn und viele weitere direkte Zinnprodukte. Zinn unterliegt dabei schon immer starken Wertschwankungen.

Aktuelle Zinnpreise: Wertschwankungen beachten

Wer wissen will, wie sich die Zinnpreise zusammen setzen und wie wird der Tagespreis bestimmt wird, der muss einen Blick auf die weltweite Konjunktur werfen. Denn Zinn ist direkt verbunden mit der Weltwirtschaft. Das liegt zum einen daran, dass ein großer Teil der Zinnproduktion heute in China stattfindet und der asiatische Markt nicht nur lokal bestimmt, was für welchen Preis verkauft wird. Denn China ist mittlerweile unbestritten ein globaler Player geworden und liegt auch was die Produktion und die Lagerung von Zinn angeht weit vorne. Fast die Hälfte der weltweiten Produktion stammt aus China und mehr als die Hälfte der Zinnrücklagen befinden sich im Reich der Mitte.

Die Zinnpreise ändern sich dabei aber nicht schlagartig von einem Tag auf den anderen, sondern unterliegen wie viele andere Wertanlagen auch, kontinuierlichen Schwankungen und Bewegungen, die sich als Kurve darstellen lassen. Aber welche Faktoren sind dafür ausschlaggebend? Wer sich für aktuelle Tagespreise interessiert, der wird nicht drum herum kommen, auch auf lange Sicht zu planen. Denn sei es als Geldanlage oder als recyceltes Material in Form von Zinnschrott: Wertschwankungen finden kontinuierlich statt und sind ganz natürlich.

Zinn als Geldanlage: Tagesaktuelle Preise sind selbstverständlich Schwankungen unterlegen

Als die Finanzkrise 2008 weltweit ihren Höhepunkt erreicht hatte, lag der Tagespreis beispielsweise bei etwa 10.000 US Dollar je Tonne, um dann im Verlauf der nächsten 5 Jahre bis auf 33.000 US Dollar pro Tonne anzusteigen. In diesem Fall hat es für viele Händler leider bedeutet, dass tagesaktuelle Entwicklungen von den großen Ereignissen überlagert wurden. Und so überraschend wie die Finanzkrise für viele Anleger weltweit kam, waren auch die Zinnschrott- und Zinnhändler überrascht von dem plötzlichen schweren Anstieg bzw. Abfall des Preises. Seit nunmehr 5 Jahren, genauer gesagt seit Mitte 2012, haben sich die Zinnpreise mehr oder weniger bei 20.000 bis 25.000 US Dollar pro Tonne eingependelt und können damit als relativ stabil gelten. Die Zinnpreise haben natürlich einen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung eines Staates.

Dabei haben die einzelnen Staaten selbst kaum einen großen Einfluss auf die Preise selbst. Denn wie bei vielen anderen Rohstoffen sind auch aktuelle Zinnpreise vom Angebot und der Nachfrage abhängig. Daneben sind es vor allem die nationalen Exportbestimmungen, die in den Produktionsländern herrschen, die den Preis bestimmen. Wichtig ist aber auch die London Metal Exchange Börse, an der Metalle gehandelt werden und wo der Preis nachhaltig bestimmt wird. Tagesaktuelle Preise sind selbstverständlich Schwankungen unterlegen, die mal mehr und mal weniger stark sind.

Zinnschrott: Aktuelle Tagespreise beachten und richtig verkaufen

Ein lohnendes Geschäft kann man beispielsweise auch mit Zinnschrott betreiben. Auch hierbei sollte man nicht nur auf aktuelle Preise achten, sondern auch auf seriöse Händler und Ankäufer. Niemand hat Lust, seinen Zinnschrott unter Wert zu verkaufen. Denn nicht nur neu gefördertes Metall wird an den Märkten weltweit verarbeitet und dementsprechend gesucht, sondern auch recyceltes Material. Zinnschrott macht dabei keine Ausnahme. Bei dem Verkauf von Zinnschrott wird übrigens in mehreren Kategorien gehandelt.

Es gibt den so genannten Geschirrzinn, wobei es sich um alte Haushaltswaren handelt, den Lötzinn und Reinzinn, also Material mit mindestens 99% Zinngehalt. Wie sich die Zinnpreise in den nächsten Jahren entwickeln werden kann man schlecht voraussagen. Wichtig ist immer, dass wer Zinnschrott verkaufen will, auf die Tagespreise achten sollte. Aktuelle Entwicklungen haben selbstverständlich einen Einfluss auf tagesaktuelle Preise, aber in die Zukunft schauen und wissen, wann die Zinnpreise steigen oder fallen, kann leider niemand.

Zinnpreise tagesaktuell
5 Sterne / 4 Votes